Knowhow

MATE TEE – ABSTAMMUNG UND ZUBEREITUNG

Mate gehört in vielen Ländern in Südamerika zum Nationalgetränk. Ob warm oder kalt, die  Einwohner vor allem in Argentinien, Brasilien, Uruguay oder Paraguay geniessen diesen Tee zu jeder Gelegenheit. Bereits Ureinwohner, die Guarani haben diese gesundheitlichen Vorteile und Wirkungen geschätzt.

Der Mate – Tee hat in Südamerika eine eigene Tee- Zeremonie. Es gibt keine speziellen Teehäuser oder Teemeister, es geht eher um die sozialen Ereignisse.

Kurz gesagt: Mate – Tee gibt ein Grund, die Zeit mit der Familie & Freunden zu geniessen.

Kein Wunder – Sein enthaltenes Koffein wirkt sanfter als das Koffein welches Kaffee enthält. Es wird langsamer vom Körper aufgenommen und wirkt dadurch länger leistungssteigernd, stimulierend und dämpft das Hungergefühl.

Das perfekte Getränk, um Energie zu tanken, wenn anstrengende Tage bevorstehen.

 

TEEPFLANZE

Die getrockneten und zerkleinerten Blätter stammen vom Mate-Strauch. Dieser immergrüne Strauch ist in den Atlantischen Regenwälder in Südamerika verbreitet und gehört zu der Sorte Stechpalmen. Der Ursprung dieses Strauches ist aber der Urwald des Paraná-Beckens. Dieses Gebiet grenzt an Argentinien, Brasilien und Uruguay. Bis heute findet man ihn dort noch immer wild wachsen mit einem Durchmesser von ca. 30cm und einer Höhe von bis zu 14m.

Geerntet wird der Mate Tee in der Winterzeit Südamerikas. Hierzu werden die ganzen Äste des Strauchs geerntet.

Für den Mate Tee werden die Blätter zerkleinert und bei ca. 60 Grad  einen Monat lang fermentiert. Danach werden die Blätter für eine Minute auf 400 Grad erhitzt damit der Wassergehalt massiv reduziert wird.

PROBIERE ES SELBER AUS:

Dazu brauchst Du:

Mate – Tee wird ursprünglich aus einem ausgehöhlten Kürbis als Trinkgefäss getrunken.

Alternativ gibt es noch Trinkgefässe aus Keramik oder ganz normal aus einer Teekanne mit Sieb.Wenn man den Tee ganz original in einem Keramikrinkgefäss geniessen möchte, braucht man dazu noch eine Bombilla. Diese ist original aus Bambus und wirkt durch Ihre exakte Schnittgrösse am unteren Ende wie ein Filter damit keine Blätter mitgetrunken werden.

Zubereitung nach Original:

  • Die Kalebasse mit Mate-Tee füllen (Umso mehr Tee umso mehr Koffein)
  • Halte den Becher leicht schräg und fülle an der tiefsten Stelle ¼ des Bechers lauwarmes Wasser vom Hahnen ein Die Kalebasse nun ca. 2 Minuten stehen lassen
  • Nun giesse HEISSES Wasser (70-85 Grad) bis zur Hälfte des Gefässes ein
  • Stellen nun die Bombilla schräg in das Gefäss und bewege diese nicht mehr
  • Nun fülle das Gefäss mit HEISSEM Wasser (70-85 Grad) weiter auf bis ¾ des Gefässes voll ist

ACHTUNG: Der erste Aufguss könnte bitter wirken. Wer dies nicht mag, kann den erste Aufguss mit Hilfe eines Siebes abschütten und neu aufbrühen.

Zubereitung in normalen Kannen

  • Je nach Stärke das Sieb mit Mate-Tee füllen (Umso mehr Tee umso mehr Koffein
  • Mit HEISSEM Wasser übergiessen und 3-5 Minuten (Je nach Intensivität) ziehen lassen.
  •  

ACHTUNG: Der erste Aufguss könnte bitter wirken. Wer dies nicht mag, kann den erste Aufguss mit Hilfe eines Siebes abschütten und neu aufbrühen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar