Knowhow, Neu im Sortiment, Produktvorstellung

TEEBAUMÖL – DER ALLESKÖNNER AUS AUSTRALIEN

Teebaumöl der Alleskönner aus Australien – Ob für kleine Wunden oder Hautausschläge, unsere Teebaumölprodukte können dir helfen und verschaffen Linderung. Die Produkte werden durch Pioneer in der Schweiz hergestellt und sind 100% natürlich.

Die Geschichte des Teebaumöls

Die Geschichte des Teebaumes reicht über 1000 Jahre in die Vergangenheit. Bereits die Aborigines (Ureinwohner Australiens) wussten um die heilende Wirkung. Sie nutzen die Teebaumblätter, um daraus eine Paste herzustellen. Diese wurde auf Wunden aufgetragen, um lebensbedrohliche Infektionen abzuwenden. Bei Magen-Darm-Beschwerden wurde ein Sud aus den Blättern gekocht und anschliessend getrunken.

Bei uns im Westen wurde man erst viel später auf den Teebaum und seine heilende Wirkung aufmerksam. Dr. Joseph Banks und Captain James Cook segelten Richtung Botany Bay (Australien), im Auftrag der englischen Royal Navi. Von dort aus reisten sie weiter Richtung Süden, wo sie ganzen Wäldern an Teebäumen begegneten.

Von den Einheimischen erfuhren sie von der angeblichen Heilkraft der Blätter, die als Sud oder Paste (damalige Zeit) wahre Wunder vollbringen konnten. Mit diesen Infos begann Captain James Cook aus den Blättern einen Tee zu kochen. Aus diesem Grund trägt die Pflanze noch bis heute den Namen Teebaum.

Sämtliche Erkenntnisse und Erfahrungen wurden anschliessend von Dr. Joseph Bank niedergeschrieben. Leider geriet darauf hin das Wissen des Teebaums in Vergessenheit, bis der Chemiker Dr. A.R. Penfold im Jahre 1925 das antibakterielle Potenzial des Teebaumöls erneut entdeckte. Er konnte damals bereits nachweisen, dass das Teebaumöl um einiges stärker war, als das damalige Antiseptikum Phenol.

Von diesem Zeitpunkt an war der Erfolg im Westen für das Teebaumöl geebnet. Bis heute gehört es zu den meistuntersuchten ätherischen Ölen und auch die antivirale, antibakterielle und fungizide Wirkung konnte ohne Zweifel nachgewiesen werden.

In welcher Form kann Teebaumöl bezogen werden?

Es kann in diversen Formen bezogen werden wie z.B. Salbe, Tropfen, Öl oder Spray.

Teebaumöl Essenz (20ml)

23.00 CHF
Unser Begleiter und Helfer in allen Fällen. Gehört in jede Hausapotheke. 

Teebaumöl Essenz Plus (10ml)

20.00 CHF
Unser Begleiter und Helfer in allen Fällen. Gehört in jede Hausapotheke. 

Teebaumöl Essenz Plus (20ml)

37.00 CHF
Unser Begleiter und Helfer in allen Fällen. Gehört in jede Hausapotheke. 

Teebaumöl Essenz Plus (50ml)

69.00 CHF
Unser Begleiter und Helfer in allen Fällen. Gehört in jede Hausapotheke. 

Teebaumöl Salbe (110ml)

33.00 CHF
Für kleinflächige Hautprobleme. Bei Hautrötungen; für trockene, spröde und empfindliche Haut. 

Teebaumöl Salbe (50ml)

19.00 CHF
Für kleinflächige Hautprobleme. Bei Hautrötungen; für trockene, spröde und empfindliche Haut.

Inhaltsstoffe von Teebaumöl

Teebaumöl ist ein Gemisch aus rund 100 verschiedenen ätherischen Öle. Der Hauptwirkstoff ist der sekundärer Pflanzenstoff Terpinen-4-ol welcher ca. 40% ausmacht. Die festgelegten 30% mindestens wurden in der Annahme festgelegt, das Terpinen-4-ol hauptsächlich antimikrobiell wirksame Komponente darstellt. Weitere 20% besteht Teebaumöl aus a-Terpinen. Zu den weiteren Inhaltsstoffe zählen noch Terpinolen, Terpineol, Pinen , Mycren, Phellandren, p-Cymen, Limonen uvm.

ACHTUNG:

Vor dem ersten Gebrauch sollte einen Verträglichkeitstest durchgeführt werden.

Trage auf einer kleinen Hautfläche Teebaumölcreme oder Tropfen auf und massiere dies gut ein. Wenn nach einer Stunde keine Nebenwirkungen zu sehen sind, kann das Produkt bedenkenlos angewendet werden. Teebaumöl sollte nie pur eingenommen werden.

Teebaumöl hat ein geringes Nebenwirkungsrisiko

Teebaumöl besitzt ein relativ geringes Nebenwirkungsrisiko.

Es soll darauf geachtet werden, das Teebaumöl nicht auf bereits geschädigte Haut angewendet wird. Ebenso ist eine innere Einnahme gefährlich, da eine hohe Konzentration von Terpenen giftig ist. Empfehlenswert ist, die Augen bei Inhalationen durchgehend geschlossen zu halten, so können Reizungen in den Augen vermieden werden.

Für was kann Teebaumöl alles angewendet werden?

Inhalieren bei Grippesymptomen wie Schnupfen, erschwertes Atmen, Husten, Halsschmerzen (Teebaumöl Essenz)

Teebaumöl kann als pflanzlicher Hustenlöser bei Grippe, Bronchitis, oder Erkältung angewendet werden – ohne gefährliche Nebenwirkungen.

5 Tropfen in heisses Wasser geben und den heissen Dampf inhalieren. Durch die schleimlösende und entzündungshemmende Wirkung löst sich festsitzender Schleim besser aus den Bronchien und Nase. Du kannst diesen Vorgang bedenkenlos mehrmals täglich wiederholen. Das Teebaumöl zu inhalieren, wirkt sich im gesamten Rachenraum, Bronchien und Stirnhöhlen aus. Durch das Einatmen des Teebaumöls beginnt das Ätherische Öl an, den Schleim abzutransportieren und die Entzündungen in den Atemwegen können schneller ausheilen.

Hilft bei Zahnfleischentzündungen und trägt zu einer besseren Mundhygiene bei (Teebaumöl-Essenz, Zahnpasta)

Bei der Verwendung von 3 Tropfen Teebaumöl- Essenz, verdünnt in einem Glas Wasser als Mundspülung, sollten krankheitsauslösende Bakterien im Mundraum bekämpft werden. Zusätzlich trägt ed zu einer gesunden Mundflora bei und beugt Mundgeruch vor.

Bei Zahnfleischentzündungen und Blutungen 3x täglich Essenz mit einem Wattestäbchen auf die entsprechende Stelle tupfen. Zusätzlich 2x täglich 3 Tropfen Essenz-Plus, mit einem Glas Wasser verdünnen und dann den Mund spülen.

Ein Vollbad hilft bei Müdigkeit, Stress und Verkrampfungen (Essenz, Mildes Teebaumöl)

Teebaumöl Essenz kann auch für eine Entspannung angewendet werden.
Nach einem anstrengenden Tag ein Vollbad mit ca. 20 Tropfen Essenz, sowie 1dl Milch ins warme Wasser beigeben und sich in die Wanne legen. Das ätherische Öl verleiht eine höchst wohltuende Wirkung und hilft, den gesamten Bewegungsapparat zu entspannen.

Magen-Darm Beschwerden lindern (Teebaumöl-Essenz, Pastillen)

Teebaumöl kann auch für innerliche Anwendungen wie bei Magen-Darm Beschwerden angewendet werden. Bei Magen-Darm handelt es sich um eine akute Entzündung des Verdauungstraktes. Diese ist verantwortlich für die Bauchschmerzen, Erbrechen und Durchfall. Gebe 3-5 Tropfen Teebaumöl-Essenz in warmes Wasser und gurgle. Füge nun 2 Tropfen täglich in einen Tee-Creme als Getränk. Diese Anwendung wirkt beruhigend und reinigend auf den Magen-Darm-Trakt.

Hilft bei Ekzemen (Teebaumöl Essenz, Salbe)

Was sind eigentlich Ekzeme:

  • Juckreiz
  • Rötungen
  • Bläschen
  • Nässende Wunden
  • Schuppige Krusten

Diese entstehen durch Austrocknung der Haut, welche verstärkt mit Wasser oder alkoholischen Flüssigkeiten in Kontakt gekommen ist. Die Haut wird rissig und entzündet sich leichter. Übermässiges Duschen oder Baden kann ein solches Ekzem begünstigen.

Empfohlen wird 2x täglich direkt mit Teebaum-Essenz die betroffene Stelle einzureiben.
Für die perfekte Versorgung kann mit der Salbe nach 10min nachbehandelt werden.
Durch die Zusammensetzung wirkt Teebaumöl Entzündungen entgegen und hat insbesondere eine antibakterielle Wirkung.

Hautausschläge, Psoriasis, reizende, beissende Hautallergien mit Teebaumöl behandeln (Teebaum-Lotion, Spray)

Hautausschläge oder beissende Hautallergien können ziemlich lästig und schmerzhaft sein.
Eine natürliche Teebaum-Lotion oder Spray können hier Hilfe schaffen.

2x täglich direkt die Hautpartien mit Teebaum ÖI-Lotion einreiben, ideal nach dem Duschen oder Bad. Durch die antibakterielle Wirkung von Teebaumöl hilft es, Hautirritationen zu reduzieren.

Juckende Insektenstiche sofort lindern (Teebaumöl-Lotion)

Insektensticke können ziemlich jucken und hinterlassen eine kleine Schwellung. Das Jucken ist eine allergische Reaktion der Haut. Sobald die Mücke sticht, injizieren sie ein Speichelsekret in die Haut, damit die Gerinnung des Blutes verhindert wird.

Den Mückenstich direkt mit Essenz abtupfen und mit Lotion reinigen. 
Teebaumöl hilft Hautschwellungen zu reduzieren und ist daher sehr effektiv Insekten- und Mückenstiche zu behandeln.

Kleine Verbrennungen und Sonnenbrand behandeln (Teebaum-Essenz, Teebaum-Lotion, Teebaumöl Creme)

Keine Verbrennungen sind im Alltag schnell passiert. Verbrannte Hautstellen kannst du im ersten Moment 1-2 Minuten lang unter lauwarmes Wasser halten. Verwende nie eiskaltes Wasser, das schadet mehr, als das es nützt.

Dann einige Tropfen Essenz auftragen und einreiben. Behandle danach die verbrannte Stelle mit der Teebaumöl-Salbe nach. Mit der Salbe wird die Wundheilung gefördert, beugt der Blasenbildung vor und hilft eine Infektion vorzubeugen. Nachdem die Stelle einigermassen verheilt ist, kannst du die Teebaumöl-Lotion verwenden und diese grossflächig einreiben

Bei starken Verbrennungen: Arzt aufsuchen & nie mit kaltem Wasser kühlen!

Sofortige Hilfe bei Wunden & Schnittwunden (Mildes Teebaumöl, Teebaum-Essenz- Spray)

Bei offenen Verletzungen, die Wunde sofort mit Wasser ausspülen. Danach kann die Wunde direkt mit einem milden Teebaumöl behandelt werden.

Falls kein Wasser in der Nähe ist, kann das Milde Teebaumöl direkt auf die offene Wunde aufgetragen werden. Löst so den Schmutz oder der sich später bildende Eiter schnell auf, schützt die Wunde vor Infektionen, fordert den Heilungsprozess und er gibt eine schöne Narbenbildung. Mildes Teebaumöl 6x pro Tag direkt auf die Wunde auftragen. Als Alternative bietet sich die Teebaum-Essenz an.

Wirkungsvoll bei schuppiger und juckender Kopfhaut (Shampoo, Pflegespühlung, Essenz)  

Kopfjucken und schuppige Haare sind für alle sehr unangenehm.

Bei starken Kopfschuppen oder Jucken 5 Tropfen Teebaumöl-Essenz auf die Kopfhaut einmassieren und 10 Min. einwirkten lassen. Danach mit Teebaum-Shampoo bzw. Pflegespülung auswaschen. Durch die Anwendung von Teebaumöl beruhigt und entspannt sich die Kopfhaut. Somit normalisiert sich die Talgproduktion und die Haare werden gesünder und glänzender. Jedoch ist hier Vorsicht geboten. Das Verwenden von zu viel Teebaumöl kann einen Gegeneffekt hervorrufen und die Kopfhaut austrocknen. Dies führ wiederum zu Juckreiz und Schuppen.

Fusspilz mit Teebaumöl bekämpfen (Teebaum-Essenz, Mildes Teebaumöl, Salbe)

Fusspilz entsteht meistens durch Fadenpilze welche das Hornmaterial befallen und aus den Zehenzwischenräume sich Richtung Fusssohle ausbreiten. Dies ist eine ansteckende Infektionserkrankung der Haut, welche meist in Schwimmbäder, Saunas oder Duschen aufgenommen werden kann. Erkennbar macht sich Fusspilz durch Jucken, brennen sowie schuppige und trockene Haut.

Die Lösung zur Minderung der Symptome sind Teebaum-Essenz, Mildes Teebaumöl oder Teebaumöl-Salbe. Zum Beispiel Teebaumöl-Essenz direkt auf die betroffenen Stellen einreiben und nach 10 Minuten die Teebaumöl-Salbe direkt auftragen. Oder ein täglich 10-minütiges Fussbad mit einem Deckel voll Mildem Teebaumöl. Teebaumöl Fusspuder als Ergänzung trocknet zusätzlich den Fusspilz aus. 1x täglich anwenden.

Hilft Warzen zu behandeln (Teebaum-Essenz, Teebaum- Salbe)

Sobald die Haut feucht, aufgeweicht oder verletzt ist, verbreiten sich die Warzenviren direkt unter der obersten Hautschicht. Dies kann bei gemeinsam Nutzung der Handtücher, barfuss gehen, Schwimmbäder uvm. der Fall sein. Vor allem Personen mit einem geschwächten Immunsystem sind anfällig.

Behandeln kann man Warzen wie folgt:

Warze 3x täglich (bis zu 7 Wochen) mit l Tropfen Teebaum-Essenz betupfen. Ideal: Über Nacht am besten mit Salbe einreiben und mit Pflaster bedecken. Teebaumöl-Fusspuder als Ergänzung trocknet zusätzlich die Warze aus. 1x täglich anwenden.

Hühneraugen auf natürlicher Art entfernen (Teebaum-Essenz, Mildes Teebaumöl)

Ein Hühnerauge ist eine lokale Verhornung der Haut. Sie entstehen durch dauerhaft hohen Druck oder Reibung an gleicher Stelle.

Loswerden kann man diese mit Teebaumöl.

Einige Tropfen Essenz mit Olivenöl vermischen, auf die verhornten Hautpartien auftragen und gut einmassieren. Sehr hilfreich ist auch ein l0-minütiges Bad mit einem Deckel voll Mildem Teebaumöl. 

Hornhaut loswerden (Teebaum-Essenz, Lotion, Salbe)

Bei Hornhaut handelt es sich um härtere, verdickte Bereiche der Haut. Beschädigte Hautbarrieren, falsches Schuhwerk oder trockene Haut begünstigen die Bildung von Hornhaut. Diese tritt meisten am Fussballen oder an den Fersen auf.

Für eine geschmeidigere Haut, Hornhaut beseitigen und danach die Teebaum-Essenz direkt auftragen und zusätzlich mit Teebaumöl-Salbe oder Teebaumöl-Lotion einreiben.

Nagelpilz entfernen (Teebaum-Essenz, Salbe, Teebaum-Nagellösung)

Bei Nagelpilz handelt es sich um eine Pilzerkrankung der Fuss- und Fingernägel. Diese Pilzerkrankung kann von Mensch zu Mensch oder durch Benutzung von gemeinsamen Gegenstände übertragen werden. Die Infektion kann durch feuchte Umgebungen, Fussschweiss oder mangelndes abtrocknen gefördert werden. Erkennbar macht sich Nagelpilz im Anfangsstadium durch mattes Erscheinen der Nägel. Im weiteren Verlauf werden sie trüber, undurchsichtig und erhalten gelbliche bis grau-bräunliche Flecken oder Streifen.

Bei Nagelpilz Teebaumöl wie folgt anwenden:

Haut um den Nagelbereich 3x täglich mit 2-4 Tropfen Teebaumöl-Essenz Plus betupfen, nach 5 Minuten mit der Teebaumöl-Salbe nachbehandeln. Diese Anwendung kann über Wochen andauern, bis evtl. Erfolg einkehrt. Nachhaltig und als Unterstützung ist eine 2-malige Anwendung täglich der Teebaum-Nagellösung.

Bis der Nagelpilz vollständig behandelt ist, kann es bis zu 12 Monaten dauern.

Nagelgeschwür / Nagelbettentzündung (Teebaum-Essenz)

Bei Nagelbettentzündung spricht man von einer Entzündung der Haut unter oder um den Nagel herum. Diese Entzündung kann Rötungen, Juckreiz, Schwellungen oder Schmerzen hervorrufen. Sobald solche Symptome aufkommen direkt Teebaum-Essenz Plus auf die entzündete Stelle oder Nagelhaut auftragen, nicht abspülen. Ein tägliches 5-minütiges Hand/Fussbad mit 5 Tropfen Teebaum-Essenz Plus wirkt unterstützend.

Normalerweise heilt eine Nagelbettentzündung ohne bleibende Schäden. Bei akuten Fällen, sofort einen Arzt aufsuchen. Unter Umständen kann sich die Entzündung bis zu den Knochen ausbreiten.

Lästigen Fussgeruch mit Teebaumöl loswerden (Teebaum-Essenz, Teebaumöl-Puder)

Vor allem im Sommer ist Fussgeruch fast nicht zu vermeiden. Den unangenehmen Geruch entsteht, wenn Bakterien auf der Haut den Schweiss zersetzen.

Mit Teebaumöl haltest Du deine Füsse länger frisch. Gebe 5-l0 Tropfen Teebaum-Essenz in Badewasser oder Füsse direkt mit der Essenz einreiben. Mindestens lx täglich das Teebaumöl-Fusspuder auftragen.

Überzeuge Dich selbst und teste die Teebaumöl Produkte.

Schreibe einen Kommentar